Die neunjähre Anna aus Bad Honnef erlebte bei ihren Pflegeeltern ein Martyrium, bevor sie starb. 20 mal wurde sie für längere Zeit in der Badewanne unter Wasser getaucht, wobei sie gefesselt war. Die kleine Zoe aus Berlin-Weissensee, zweijährig, starb im Januar 2012 an inneren Verletzungen. Woher stammen diese grauenhaften Nachrichten? Aus den Zeiten der Bibel, wo die Menschen noch nicht aufgeklärt, roh und hart waren? 

Nein. Trotz Kinderschutzgesetzen, trotz Jugendämtern, Kinderzulagen, Krippen, Babyklappen, Ethikunterricht, Aufklärung und all diesen guten Einrichtungen: es passiert heute bei uns, eben jetzt. Hinter den Türen des trauten Heims. Häusliche Gewalt ist in unserer Gesellschaft ganz klar die häufigste Form der Gewalt. Männer prügeln ihre Frauen, Mütter und Väter ihre Kinder. Wenn wir davon erfahren, dass Kinder zu Opfern werden, sind wir aufgeschreckt, es rührt an unsere empfindlichsten Stellen.

Die Geschichte von Abraham und Isaak ist keine Geschichte vom lieben Gott. In den Kinderbibeln steht sie nicht. Arche Noah, David und Goliat, das ja, mit Happy End. Aber diese Geschichte scheint einem Albtraum entsprungen zu sein.

Nimm deinen Sohn, deinen Einzigen, den du lieb hast … und geh in das Land Morija und bring ihn dort als Brandopfer dar …

Hinter den klaren Worten tun sich Abgründe auf … ist das noch der „liebe Gott“?

anhören (mp3)